Oma´s Magnesiumchlorid eine wahre Verjüngungskur

Magnesium ist einer der wichtigsten Mineralstoffe und an unzähligen Vorgängen im Körper beteiligt. Magnesiummangel kann eine Heilung trotz bester Naturheilmittel verzögern oder sogar verhindern. Zum Glück kann man einem solchen Mangel ganz leicht vorbeugen: mit dem Salz Magnesiumchlorid. Es wird vom Körper gut aufgenommen und ist eine praktische und günstige Quelle für eine ausreichende Magnesiumversorgung.

Die positiven Wirkungsweisen von Magnesiumchlorid sind vielfältig:

Es fördert die Leistungsfähigkeit. Es verleiht mehr Kraft, Ausdauer und Energie. Es mindert Müdigkeit. Es baut Gefäßverkalkungen im gesamte Körper ab. Es beugt Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose) vor. Es baut Überbeine, Sehnenverkalkungen, Verknorpelungen ab. Es baut Nierensteine, Blasensteine, Gallensteine (Oxalatsteine) ab. Es stärkt Knochen, Gelenke und Zähne. Es lindert Gelenkschmerzen (z. B. bei Arthrose, Arthritis). Es fördert die Bildung von Gelenkflüssigkeit. Es fördert die Muskelentspannung. Es lindert Ängste, Depressionen, Nervosität, Traurigkeit. Es wirkt stressmindernd und lindert Kopfschmerzen. Es hilft bei Schlafstörungen. Es unterstützt die Verdauung. Es kräftigt das Herz (mindert Herzklopfen und Extrasystolen) Es senkt Bluthochdruck und schlechte Blutfettwerte. Es lindert Durchblutungsstörungen. Es verbessert die Durchblutung im Gehirn, in Beinen und Herzkranzgefässen. Es stärkt das Immunsystem (lässt mehr Abwehrzellen bilden). Es kann Zysten vermindern.

Du siehst, dass dieses Mittelchen magisch gegen alle Lasten des Alterns hilft.

Am besten solltest du es so anwenden:

Löse 33g (etwa 4 Kaffeelöffel) Magnesiumchlorid in einem Liter Wasser in einer Glasflasche auf. Schüttle sie gut und fertig ist die Magnesiumchlorid-Sole. Davon kannst du täglich trinken. Die Flasche solltest du am besten im Kühlschrank lagern und jeweils vor dem Essen ein wenig von der Lösung einnehmen. Vor dem Herunterschlucken solltest du die Sole etwa 30 Sekunden im Mund behalten. Deine Dosis variiert mit deinem Alter. Personen zwischen 10 und 40 Jahren sollten eine halbe Tasse am Morgen nehmen, Person von 40 bis 70 eine Tasse. Personen, die älter als 70 sind, können eine Tasse am Morgen und eine Tasse in der Nacht trinken.

Wenn Schneewittchens Stiefmutter das nur geahnt hätte! Ihr wäre so viel erspart geblieben, wenn sie einfach ein wenig von diesem Wasser getrunken hätte. Eine regelmäßige Einnahme wirkt durch die vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften wie eine Verjüngungskur.

Bestellen kannst du Magnesiumchlorid hier

Magnesiumchlorid wird sehr gut auch über die Haut aufgenommen. Auf der Haut fühlt es sich ölig an. Daher wird es auch als Magnesiumöl bezeichnet, obwohl es kein Öl ist.

Auf die Haut aufgetragen, wird das Magnesiumchlorid direkt aufgenommen und gelangt in die Zellen und in den Blutkreislauf. Es kann seine Wirkung lokal entfalten und verteilt sich über den Blutkreislauf auch im ganzen Körper. Somit ist es prinzipiell egal, wo Sie die Sole auftragen. Falls Sie jedoch Beschwerden haben wie Verspannungen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen etc. ist eine direkte lokale Anwendung empfehlenswert.

Die äußerliche Anwendung von Magnesiumchlorid hat folgende Vorteile:

  • Bioverfügbarkeit um 2/3 besser als beim Trinken – das heisst, es wird 100 % aufgenommen statt 30 %
  • direkt betroffene Körperstelle behandelbar wie z. B. Muskeln, Gelenke
  • Aufnahme hoher Dosen ohne Durchfall möglich
  • Aufnahmemöglichkeit bei Aufnahmestörungen des Darmes

Für die äusserliche (transdermale) Anwendung von Magnesiumchlorid nehme ich 1 oder 2 Teelöffel (ausprobieren was die Haut abkann) auf 100 ml Wasser.
Meine Erfahrung... sehr gut...

 

Wenn Sie diese Informationen cool, nützlich oder wertvoll finden dann teilen Sie diesen Beitrag bitte!

 

Quelle: www.gutfuerdich.co, marialourdesblog.com

 

Zum Seitenanfang