Wasserwirbelkraftwerk

Ha, und wieder was geniales um Energie zu gewinnen. Ein Wasserwirbelkraftwerk produziert bis zu 120 KW, ist in der Produktion bzw. Konstruktion wesentlich günstiger als diese hässlichen und gesundheitschädlichen Windkraftkolosse. Mit einem einzigen Wasserwirbelkraftwerk kann man mindestens 25 Haushalte versorgen.

Die hitzigen Debatten in den Kommunen und Rathäusern über Windkraftanlagen sind weitaus beratungsresistent was Alternativen zur Energiegewinnung angeht, nicht selten hört man nach Hinweis auf ein Wasserwirbelkraftwerk das Argument das wir nicht die benötigte Menge an Wasser in unseren Flüssen und Bächen hätten.

Wie man auf den Bildern und in dem Video sehen kann, greift das Argument nicht mehr. Es genügt bereits eine Fallhöhe von 1m um 60 KW Strom zu produzieren. Und die Größe des Flusslaufs muss kein reissender Strom sein. Durchflussmengen von 5 bis 10 qm/s erreicht schon ein kleines bis mittleres Bächlein bei feuchter Wetterlage. Hier in meiner Gemeinde haben wir sehr gute Vorraussetzungen um mehrere Wasserwirbelkraftwerke bauen zu können.

So langsam gehen den Stromkonzernen die Argumente aus, die Freien Energien sind nicht aufzuhalten einfach die Bewegungsenergie in der Natur abschöpfen!

WasserwirbelkraftwerkTurbulente Wirbel werden in der Technik tunlichst vermieden - wie jedoch eine einzelne konzentrierte Wirbelströmung Energie bündeln kann, zeigt diese weltweit erste Anlage.

Der Wirbel konzentriert Wasser mit der höchsten Dichte in seinem Zentrum. Auf Grund der Anomalie des Wassers strebt das Wirbelzentrum daher immer gegen 4 Grad Celsius. In den Wirbel zufließendes Wasser über 4 Grad wird abgekühlt, während zufließendes Wasser unter 4 Grad erwärmt wird. Ein derart wohltemperiertes Gewässer kann auch in Zukunft den Artenreichtum an Wasserpflanzen und Lebewesen sichern.

weiter Informationsquellen:

http://www.watervortex.net/

 

Zum Seitenanfang