McDonald’s kämpft in den USA und Europa mit Kundenschwund und erhoffte sich in Asien einen neuen unerschöpflichen Markt. Doch damit wird es nichts, denn den Chinesen ist der Appetit auf Fastfood gehörig vergangen. Wie in einer Chinesischen Dokumentation zu sehen ist, gibt es nicht nur Gammelfleisch bei den US-Fastfoodketten, sondern auch Hackfleisch, welches bereits auf dem Boden lag, wurde einfach weiterverarbeitet.

Die Dokumentation ist in Chinesisch, doch die Bilder allein rufen einen solchen Ekel hervor, dass sich nun auch beim letzten Fastfood-Anhänger der Magen umdrehen sollte.

Wir dachten, dass Starbucks nur Kaffee und Tee serviert, jedoch wurden wir nun eines Besseren belehrt.

Yum Brands hatte sich Anfang der Woche bei den chinesischen Kunden entschuldigt, nachdem in Fernsehberichten zu sehen war, wie auf den Boden gefallenes Fleisch, sowie abgelaufene Produkte weiter verwendet wurden.

Nach Angaben von Starbucks habe es keine direkte geschäftliche Verbindung mit Shanghai Husi, einem lokalen Ableger der US-Firma OSI Group LLC, gegeben. Das Hühnchenfleisch stamme allerdings von einem Zwischenlieferanten, der wiederum von Shanghai Husi beliefert worden sei. Das Hühnchenfleisch befand sich nach Unternehmensangaben auf dem „Chicken Apple Sauce Panini”, welches in 13 verschiedenen Provinzen, sowie großen Städten angeboten wird, berichtet german.china.org.

weiterlesen auf http://netzfrauen.com/NF/2014/07/27/chinesen-ist-appetit-auf-burger-vergangen-verfallsdatum-um-sieben-monate-ueberschritten/

 

Zum Seitenanfang